• Inklusion

„All inclusive“ -­ Ist Ihr Arbeitsplatz bereits inklusiv?

Stefan Zollondz 0 Inklusion Wirtschaft

Ein gezeichneter Baum mit den Wörtern Aktivitäten und Strukturen
Whole System Change

Woran denken Sie als erstes wenn Sie das Wort „Inklusion“ hören? Ich nehme an, Sie verbinden damit die Frage, wie Menschen mit Behinderung besser in unsere Gesellschaft integriert werden können, richtig?

Inklusion betrifft allerdings weit mehr Menschen, als diejenigen, die mit einer Behinderung leben. Inklusion betrifft alle Menschen und löst die Grenzen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung auf. Es geht nicht um ein integrieren einer gesellschaftlichen Gruppe in eine andere, sondern um ein inkludieren.

weiterlesen

  • Kommunen
  • Migration

Mit Global Voices die Filterbubble verlassen

Katrin Zinoun 0 Globales Lernen Globalisierung Journalismus

Das Logo von Global Voices
Das Logo von Global Voices

Global Voices ist eine globale Gemeinschaft von mehr als 1.200 ehrenamtlichen Autoren und Übersetzern. Gemeinsam arbeiten sie an der Website Global Voices Online bzw. an einer der 30 Seiten des Lingua-Projektes, welche die Artikel in bis zu 30 Sprachen übersetzt. Auf den Webseiten werden Geschichten veröffentlicht, die man in dieser Form nirgends findet.

weiterlesen

  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Globales Lernen

“Wir sind viele! Entwicklung ist möglich.“

Engagement Global Redaktion 0 Bildkorrekturen Eine Welt Globales Lernen Medien

Prof. Dr. Markus Behmer, Professor für empirische Kommunikatorforschung an der Universität Bamberg
Prof. Dr. Markus Behmer, Professor für empirische Kommunikatorforschung an der Universität Bamberg

Einmal im Jahr veranstaltet Engagement Global die Konferenz „Bildkorrekturen“ und bringt dabei Studierende, Journalisten und Journalistinnen sowie Experten und Expertinnen aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit miteinander ins Gespräch. Es wird über Entwicklungspolitik, Fallbeispiele aus Entwicklungsländern, Nord-Süd-Berichterstattung sowie Ethik im Journalismus diskutiert und gerungen. Wir sprachen mit Professor Markus Behmer von der Universität Bamberg, einem der Gründer und jetziger Leiter der „Bildkorrekturen“.

weiterlesen

  • Globales Lernen
  • Migration

Wo Milch und Honig fließen - Ein geführter Gang durch Oberbilk

Tina Adomako 0 Asyl Bildung trifft Entwicklung Düsseldorf Einwanderung Flüchtlinge Flüchtlingshilfe

Ausfahrt-Schild im Parkhaus

 

Sie wiederholen sich, diese schlimmen Nachrichten im Fernsehen: immer wieder ertrinken mehrere hundert Flüchtlinge im Mittelmeer. Als ich bei herrlichstem Sonnenschein vom Düsseldorfer Süden nach Oberbilk radele, klingen noch die Worte des Premiers von Malta in meinen Ohren, der neulich in den TV-Nachrichten ganz Europa anklagte. Die Straßencafés sind voll, überall gut gelaunte Menschen. An Krieg und Katastrophen denken die wohl gerade nicht. Doch ich habe die schrecklichen Bilder im Kopf, wohl auch weil ich gerade auf dem Weg bin, mir einen Audio-Guide abzuholen, mit dem ich die ganz persönliche Geschichte eines Flüchtlings hören werde.

 

 

weiterlesen

  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Fairer Handel
  • Globales Lernen
  • Inklusion
  • Migration

Wie wir das Engagement von Vereinen unterstützen

Jeannette Spenlen 0 Beratung Mitmachzentrale Vereine

Checkliste

Bestimmt empfinden entwicklungspolitisch Interessierte Seminare, die Förderprogramme erklären und das Stellen von Anträgen besprechen, als sehr trocken und langweilig, dachte ich. So hat mich neulich die lebendige Atmosphäre bei einem Seminar in Stuttgart sehr angenehm überrascht.

Egal, ob Kampagnen, Veranstaltungen für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit oder Auslandsprojekte: Vereine benötigen für die Umsetzung ihrer Ideen oft mehr Geld als sie selbst einwerben können. Finanzielle Förderprogramme unterstützen das ehrenamtliche Engagement der Vereine. Aber oft kennen die Engagierten diese Programme gar nicht oder nicht gut und nehmen die Förderungen daher nicht in Anspruch. Darum bietet Engagement Global auf Anfrage Informationen und Beratung an.

weiterlesen

  • Meist gelesen
  • Zuletzt kommentiert

Täglich lesen und hören wir in den Medien von Bürgerkriegen und zerfallenden Staaten. Die daraus resultierenden internationalen Fluchtbewegungen wirken sich ganz konkret auf Deutschland und die hiesigen Kommunen aus. Hilfsbereitschaft für die Flüchtlinge, jedoch auch Ratlosigkeit und teilweise Vorbehalte sind in der Bevölkerung gegenüber den Asylsuchenden gleichermaßen vorhanden. Viele Kommunen und die dort lebenden Bürgerinnen und Bürger nehmen die Verantwortung für Geflüchtete und Asylbewerbende sehr ernst. Zivilgesellschaftliche Unterstützung der Flüchtlinge ist sehr wertvoll, da der Staat allein diese Herausforderung nicht bewältigen kann. Viele Menschen sind bereit, geflüchtete Menschen zu unterstützen, wissen aber nicht wie. Dieser Beitrag möchte einige Anregungen geben und zum Engagement ermutigen.

weiterlesen

Steigende Zahlen von Flüchtlingen in Deutschland - eine Herausforderung für die Gesellschaft, auch für die Tafeln. Wir sprachen mit Jochen Brühl, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Deutsche Tafel e.V.

Bisher haben sich die Tafeln hauptsächlich um notleidende Menschen aus Deutschland gekümmert, z.B. Hartz 4-Empfänger. In den letzten Monaten hat die Zahl der Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, deutlich zugenommen. Vor welchen neuen Herausforderungen stehen die Tafeln jetzt?

weiterlesen

Im Juli 2014 beschloss der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg als erste Regierung einer großen Kommune in Deutschland, die koloniale und postkoloniale Vergangenheit der Stadt in den offiziellen Kanon der Geschichte aufzunehmen, der - auch mit öffentlichen Mitteln - aufgearbeitet und erinnert werden sollte. Keine andere Stadt oder Bundesland, vom Bund und der Bundesregierung ganz zu schweigen, hatte sich bisher dieser Aufgabe gestellt. Zur historischen Grundlagenforschung wurde eine Forschungsstelle "Hamburgs (post-)koloniales Erbe/Hamburg und die frühe Globalisierung" eingerichtet, mit deren Leitung man mich betraute.

weiterlesen

zuletzt kommentiert von David

Wirklich ein schöner Beitrag! Schön, dass es sowas gibt!

zum Artikel

zuletzt kommentiert von Anna

Ein schönes Projekt!

zum Artikel

zuletzt kommentiert von Armin Wagner

Man kann zu diesem Thema stehen wie man will, wenn aber die Stadt Stuttgart im Gemeinderat feststellt, dass ein Flüchtling oder Asylbewerber im Jahr etwas mehr als 102000.- Euro kostet, ist es ein Skandal wenn auch nur ein Deutscher weniger hat!

zum Artikel

Seite weiterempfehlen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Blog-Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutz