Wie der Sport Menschen vereint

Ingo Dansberg 0 Freiwillige Internationaler Tag des Sports für Entwicklung und Frieden weltwärts

Typisches Spiel im Sportunterricht für die 2. Klasse.

Der 6. April ist der Internationale Tag des Sports für Entwicklung und Frieden. Aus diesem Anlass haben wir Ingo Dansberg vom ASC 1846 Göttingen interviewt. Der Verein bietet nicht nur ein breites Sportangebot in Göttingen, sondern entsendet seit 2008 Freiwillige mit weltwärts in afrikanische Länder.

weiterlesen

Führung teilen – gemeinsam führen: Wie geht das?

Anna Schwedes und Monika Schimmelpfennig-Smuda 0 Frauentag Geschlechtergerechtigkeit Jobsharing

Zwei Teilnehmerinnen tauschen sich auf dem Rural Future Lab 2017 in Berlin aus.

Anna Schwedes und Monika Schimmelpfennig-Smuda, beide Mütter von kleinen Kindern, leiten bei Engagement Global gemeinsam die Abteilung der Förderlinien Programm zur Förderung entwicklungspolitischer Qualifizierungsmaßnahmen (PFQ), Aktionsgruppenprogramm (AGP) und programmübergreifende Seminare. Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März berichten die beiden Führungskräfte von ihren Erfahrungen und der Vereinbarkeit von Job und Familie. 

weiterlesen

Solidarisch Wissen teilen

Thomas Schinkel 0 Entwicklungszusammenarbeit Förderung nachhaltiges Bauen

Eine Gruppe von Menschen hockt zusammen über einem Plakat und überlegt zusammen. Foto:  istock/laflor

Architekten über Grenzen e.V. ist ein Zusammenschluss von Architekten, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen zum Nutzen für Menschen einsetzen möchten, die in wesentlich schlechteren Verhältnissen leben. Thomas Schinkel erzählt uns, wie der Verein andere Nichtregierungsogranisationen qualifiziert.

weiterlesen

  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Globales Lernen
  • Inklusion
  • Migration

Dreh das Radio auf

0 Medien Radio

Eine Person liegt auf dem Rücken mit verschränkten Armen hinter dem Kopf und schaut in die Luft. Im Vordergrund ist ein silbernes Radiomodell zu sehen, auf das die Person seinen Fuß angelehnt hat.

Am 13. Februar ist Welttag des Radios. Die UNESCO will damit auf die weltweite Bedeutung des Radios als Informationsquelle aufmerksam machen. Zum Welttag des Radios haben wir mit Radiomoderatorin Abi Mali aus Lusaka, Sambia, und Leon Tanzki, Radiomoderator des Campusradio Siegen, über ihre Arbeit und ihre Leidenschaft fürs Radio gesprochen.

weiterlesen

Frauen in der Wissenschaft

Prof. Dr. Elke Schüßler 0 17Ziele Faire Mode Geschlechtergerechtigkeit Wissenschaft

Jährlich ist am 11. Februar der Internationale Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft. Laut den Vereinten Nationen sind weniger als 30 Prozent der Menschen in der Wissenschaft weltweit weiblich. Wir haben den Tag zum Anlass genommen und mit Universitätsprofessorin Dr. Elke Schüßler gesprochen. Ihre Forschung beschäftigt sich unter anderem mit Nachhaltigkeit in globalen Lieferketten und neuen Formen der Arbeit.

weiterlesen

  • Meist gelesen
  • Zuletzt kommentiert

Täglich lesen und hören wir in den Medien von Bürgerkriegen und zerfallenden Staaten. Die daraus resultierenden internationalen Fluchtbewegungen wirken sich ganz konkret auf Deutschland und die hiesigen Kommunen aus. Hilfsbereitschaft für die Flüchtlinge, jedoch auch Ratlosigkeit und teilweise Vorbehalte sind in der Bevölkerung gegenüber den Asylsuchenden gleichermaßen vorhanden. Viele Kommunen und die dort lebenden Bürgerinnen und Bürger nehmen die Verantwortung für Geflüchtete und Asylbewerbende sehr ernst. Zivilgesellschaftliche Unterstützung der Flüchtlinge ist sehr wertvoll, da der Staat allein diese Herausforderung nicht bewältigen kann. Viele Menschen sind bereit, geflüchtete Menschen zu unterstützen, wissen aber nicht wie. Dieser Beitrag möchte einige Anregungen geben und zum Engagement ermutigen.

weiterlesen

Steigende Zahlen von Flüchtlingen in Deutschland - eine Herausforderung für die Gesellschaft, auch für die Tafeln. Wir sprachen mit Jochen Brühl, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Deutsche Tafel e.V.

Bisher haben sich die Tafeln hauptsächlich um notleidende Menschen aus Deutschland gekümmert, z.B. Hartz 4-Empfänger. In den letzten Monaten hat die Zahl der Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, deutlich zugenommen. Vor welchen neuen Herausforderungen stehen die Tafeln jetzt?

weiterlesen

Im Juli 2014 beschloss der Senat der Freien und Hansestadt Hamburg als erste Regierung einer großen Kommune in Deutschland, die koloniale und postkoloniale Vergangenheit der Stadt in den offiziellen Kanon der Geschichte aufzunehmen, der - auch mit öffentlichen Mitteln - aufgearbeitet und erinnert werden sollte. Keine andere Stadt oder Bundesland, vom Bund und der Bundesregierung ganz zu schweigen, hatte sich bisher dieser Aufgabe gestellt. Zur historischen Grundlagenforschung wurde eine Forschungsstelle "Hamburgs (post-)koloniales Erbe/Hamburg und die frühe Globalisierung" eingerichtet, mit deren Leitung man mich betraute.

weiterlesen

zuletzt kommentiert von Gustav Sucher

Hallo, wenn Projekte über die Grenzen gehen, dann wird es besonders komplex. Die Kommunikation bedarf sich oft auch einer mehrsprachigen Verständigung. Nachhaltigkeit ist dennoch sehr wichtig und sollte nicht außer Acht gelassen werden. Danke für den guten Blog Artikel zum Thema Projektentwicklung!

zum Artikel

zuletzt kommentiert von Gustav Sucher

Hallo, gibt es da noch ähnliche Projekte, die man unterstützen kann? Ich habe schließlich auch Elektromechatronik studiert. So könnte ich den Kinidern auch etwas beibringen. Das würden bestimmt einige Kinder lieben. Ich war früher auch ganz Wissbegierig. Vielen Dank für den super Blog!

zum Artikel

zuletzt kommentiert von Gustav Sucher

Hallo, ich habe vor auch auszubilden. Dazu werde ich im Frühjahr den Ausbildungsschein zu machen. Das wird super. Gerade wenn es um Instandhaltung geht darf junges Personal nicht fehlen. Danke für das Interview!

zum Artikel

Seite weiterempfehlen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Blog-Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Datenschutz